Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Gipfeltreffen der ASEAN-Staaten in Thailand


welt

Gipfeltreffen der ASEAN-Staaten in Thailand

Mit einem Höflichkeitsbesuch beim König von Thailand haben die Teilnehmer des Gipfeltreffens der Südostasiatischen Staatengemeinschaft ASEAN ihre politischen Gespräche kurz unterbrochen. Die Staats- und Regierungschefs aller zehn ASEAN-Staaten wurden König Bhumipol und Königin Sirikit einzeln vorgestellt.

Das Gipfeltreffen findet in der Nähe des Palasts statt, und nicht in Bangkok. Die neue thailändische Regierung unter Abhisit Vejjajiva verlegte das Treffen wegen befürchteter Proteste nach Cha-am rund 130 Kilometer südwestlich der Hauptstadt. Am zweiten Tag des Gipfels berieten die ASEAN-Staaten über die Einrichtung eines gemeinsamen Binnenmarktes nach EU-Vorbild bis 2015. Die zehn Mitgliedsländer sind teilweise hart durch die weltweite Konjunkturflaute getroffen. Mehrere haben bereits erhebliche Exporteinbrüche erlebt. Die Gipfelteilnehmer sprachen sich gegen protektionistische Maßnahmen aus. An diesem Sonntag wollen sie ein Abkommen zur Energiesicherheit unterzeichnen, dass den Mitgliedsstaaten in Krisenzeiten den Kauf von Treibstoff zu Vorzugspreisen ermöglicht. Vier ASEAN-Staaten sind Ölförderländer.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

VW streicht alle Leiharbeiter-Stellen weltweit