Eilmeldung

Eilmeldung

VW streicht alle Leiharbeiter-Stellen weltweit

Sie lesen gerade:

VW streicht alle Leiharbeiter-Stellen weltweit

Schriftgrösse Aa Aa

Wegen der Absatzkrise in der Automobilindustrie streicht Volkswagen in diesem Jahr alle noch verbliebenen Leiharbeiter-Stellen – weltweit 16.500. Dies erklärte VW-Chef Martin Winterkorn in einem Interview mit dem Nachrichtenmagazin “der Spiegel”. Die Arbeitsplätze der Stammbelegschaft seien vorerst nicht bedroht, betonte Winterkorn, doch nach dem laufenden Jahr müsse man möglicherweise über weitere Maßnahmen nachdenken.

Einige Automarken dürften in der nächsten Zeit verschwinden, sagte der Chefvolkswirt der Deutschen Bank, Norbert Walter. Vor allem auf dem Automarkt für die breite Masse müsse es zu einer Konsolidierung kommen. Amerikaner und Europäer seien nicht mehr in der Lage, diesen Markt zu beherrschen. VW-Chef Winterkorn sprach sich in dem Spiegel-Interview gegen Staatshilfen für den angeschlagenen Konkurrenten Opel aus. Legitim wäre es, einem punktuell mit Bürgschaften zu helfen, aber nur für eine Übergangszeit. Zehntausende Mitarbeiter von Opel und der britischen Schwestermarke Vauxhall waren am Donnerstag bei einem europaweiten Aktionstag an 14 Standorten auf die Straße gegangen. Allein am Opel-Stammsitz Rüsselsheim beteiligten sich nach Gewerkschaftsangaben 15 000 Menschen.