Eilmeldung

Eilmeldung

Libanesen begrüßen Konstituierung des Hariri-Tribunals

Sie lesen gerade:

Libanesen begrüßen Konstituierung des Hariri-Tribunals

Schriftgrösse Aa Aa

In der libanesischen Hauptstadt Beirut haben viele Menschen mit Spannung auf die Konstituierung des Sondertribunals in Den Haag gewartet, das nun endlich – nach vier Jahren – den Mord an Rafik Hariri aufklären soll. Für viele ist ohnehin klar, dass Syrien bei dem Anschlag auf den damaligen libanesischen Regierungschef die Hände im Spiel hätte. Das wäre doch kein Leben im Libanon, sagte eine Frau, wenn das Gericht die Mörder Hariris nicht unter Anklage stellen würde.

Die syrische Regierung bemühte sich zusammen mit der pro-syrischen Opposition im Libanon, das Tribunal zu verhindern. Gegner Syriens haben dagegen große Erwartungen: Die Konstituierung des Sondertribunals mache diesen Sonntag zu einem wunderbaren Tag, sagte ein Einwohner von Beirut: Auf diesen Tag haben wir ungeduldig gewartet; wir erwarten von dem internationalen Gericht, dass es nicht zu lange braucht, aber sich auch nicht zu sehr beeilt, zu einem Urteil zu kommen. Der Libanon blickt auf eine Vielzahl politischer Morde zurück. Das Attentat auf den syrien-kritischen Rafik Hariri am 14. Februar 2005 steht in einer blutigen Tradition.