Eilmeldung

Eilmeldung

Millionenraub in Irland nach Festnahmen vor der Aufklärung

Sie lesen gerade:

Millionenraub in Irland nach Festnahmen vor der Aufklärung

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem wohl größten Bankraub in der irischen Geschichte hat die Polizei sieben Verdächtige festgenommen und einen Großteil der Beute sichergestellt. Nach Angaben der Polizei wurden die Männer und Frauen bei mehreren Razzien in Dublin gefasst. Bei ihnen fand die Polizei vier Millionen Euro, schätzungsweise könnten sie insgesamt sieben Millionen erbeutet haben. Irlands Justizminister Dermot Ahern kritisierte auch die schlechten Sicherheitsmaßnahmen der Bank, die den Raub ermöglicht hätten. Die Polizei werde zusammen mit den Finanzinstitutionen derartiges künftig verhindern. Die Täter sollen einen 24 Jahre alten Mitarbeiter der Bank of Ireland gezwungen haben, den Raub auszuführen. Sie hatten zuvor seine Freundin, deren Mutter und einen fünf Jahre alten Jungen vorübergehend als Geiseln genommen.