Eilmeldung

Eilmeldung

Rekordverlust und neue Finanzspritze für AIG

Sie lesen gerade:

Rekordverlust und neue Finanzspritze für AIG

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Rekordverlust des angeschlagenen US-Versicherers AIG hat die Finanzkrise einen neuen Höhepunkt erreicht. Für 2008 lag der Verlust bei fast 100 Milliarden Dollar – umgerechnet sind das rund 78 Milliarden Euro. Knapp 50 Milliarden Euro davon entfielen allein auf das letzte Quartals. Das ist der größte Viertel-Jahres-Verlust der US-Wirtschaftsgeschichte. AIG hatte sich vor allem mit Versicherungen auf hochspekulative Papiere verzockt und gehört zu den größten Verlierern der Finanzkrise.

Seit dem Herbst schon wird der einst weltgrößte Versicherer vom US-Staat am Leben erhalten. Schon jetzt sind 80 Prozent in öffentlicher Hand. Da die US-Regierung befürchtet, ein Zusammenbruch von AIG könnte neue Turbulenzen an den Finanzmärkten auslösen, kommt nun eine neue Finanzspritze hinzu. Dafür stehen noch einmal umgerechnet rund 24 Milliarden Euro bereit.