Eilmeldung

Eilmeldung

Eine CeBIT ohne Glanz

Sie lesen gerade:

Eine CeBIT ohne Glanz

Schriftgrösse Aa Aa

Die CeBIT bleibt weltweit die größte Messe für Informationstechnologie – doch im Vergleich zu vorherigen Jahren ist der Lack ab: Insgesamt sind ein Viertel weniger Aussteller gekommen als noch im vergangenen Jahr. Zwar sind deutsche Firmen wie der Softwarehersteller SAP und die Deutsche Telekom weiter präsent, doch der weltgrößte Mobiltelefon-Hersteller Nokia hat sich von der CeBIT zurückgezogen. Auch Zugpferde wie Samsung und Toshiba fehlen diesmal.

Insgesamt schwankt die Hightech-Branche angesichts der Wirtschaftskrise zwischen Skepsis und Zuversicht. Noch stehen die Anbieter von Informationstechnik, Telekommunikation und Unterhaltungselektronik vergleichsweise gut da. Viele erwarten aber, die Auswirkungen der Krise schon bald zu spüren zu bekommen. Für die Computerbranche zum Beispiel sagen Marktforscher dieses Jahr den größten Einbruch ihrer Geschichte voraus. Danach könnte der Absatz 2009 um fast 12 Prozent zurückgehen – eine schlechte Aussicht für die CeBIT des kommenden Jahres.