Eilmeldung

Eilmeldung

Lastwagenfahrer fürchten Achtzig-Stundenwoche

Sie lesen gerade:

Lastwagenfahrer fürchten Achtzig-Stundenwoche

Schriftgrösse Aa Aa

Einige hundert Fahrer haben in Brüssel gegen drohende massive Arbeitszeitverlängerungen demonstriert. Das Europäische Parlament berät derzeit, ob die geltenden Arbeitszeitbeschränkungen für die Fahrer auch auf Selbständige ausgeweitet werden sollen oder nicht.

Die Wut der Fahrer richtet sich gegen die Kommission: “Bei der Europäischen Kommission sagen sie, dass es für die Selbständigen keine Begrenzungen gibt, nur für die angestellten Fahrer, und das ist nicht gut für den Wettbewerb”, schimpft einer der Demonstranten. Sie fürchten, dass Selbständige künftig nicht die zulässigen 48 Stunden, sondern über achtzig Stunden die Woche unterwegs sein dürfen. “Die Möglichkeit, die Fahrer als Selbständige mehr arbeiten zu lassen, verleitet manche Arbeitgeber vielleicht dazu, ihre Leute so länger fahren zu lassen als die Angestellten”, bringt ein anderer die Angst vor dem Outsourcing auf den Punkt. Die Kritiker – ob auf der Straße oder im Parlament – sehen damit ein deutlich höheres Sicherheitsrisiko auf Europa zukommen.