Eilmeldung

Eilmeldung

Wachwechsel in Galicien

Sie lesen gerade:

Wachwechsel in Galicien

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Regionalwahl sieht in Galicien die Welt ebenfalls ganz anders aus. Im Nordwesten der Iberischen Halbinsel errang die konservative Volkspartei PP die absolute Mehrheit. Damit verdrängte sie die bisherige Koalition von Sozialisten und Linksnationalisten nach vier Jahren von der Macht. Die Wähler haben, so Umfragen, den in Spanien regierenden Sozialisten einen Denkzettel für die Verschlechterung der Wirtschaftslage verpasst.

Die Konservativen konnten 39 Sitze im 75 Sitze fassenden galicischen Regionalparlament erobern. Ein knappe Mehrheit, die aber zum Regieren reicht. Der Wahlsieg stärkt die Konservativen auf nationaler Ebene. Ihr Vorsitzender Mariano Rajoy hat nun berechtigte Chancen, unangefochten an der Spitze der Konservativen zu bleiben.