Eilmeldung

Eilmeldung

Clinton fordert Zwei-Staaten-Llösung

Sie lesen gerade:

Clinton fordert Zwei-Staaten-Llösung

Schriftgrösse Aa Aa

Bei ihrem ersten Besuch in Nahost als amerikanische Außenministerin hat Hillary Clinton eine Zwei-Staaten-Lösung für Israel und die Palästinenser gefordert. Eine entsprechende Vereinbarung sei unausweichlich, sagte Clinton. Sie kam mit dem israelischen Staatschef Schimon Peres sowie mit ihrer scheidenden Kollegin Zipi Livni zusammen. Das Bündnis mit Israel und der Einsatz der USA für die Sicherheit und Demokratie des jüdischen Staates seien fundamental durch nichts zu erschüttern, sagte Clinton bei einer Pressekonferenz. Auf dem Terminplan der US-Außenministerin stand auch ein Gespräch mit dem mit der Regierungsbildung beauftragten Benjamin Netanjahu. Der konservative Politiker hat sich öffentlich noch nicht zu der Zwei-Staaten-Lösung bekannt. Clinton besuchte die Holocaust-Gdenkstätte Jad Vaschem. An diesem Mittwoch kommt sie mit Palästinenserpräsident Mahmud Abbas zusammen.