Eilmeldung

Eilmeldung

Sri Lankas Kricketteam wieder zu Hause

Sie lesen gerade:

Sri Lankas Kricketteam wieder zu Hause

Schriftgrösse Aa Aa

Sri Lankas Kricket-Nationalspieler sind wieder zu Hause – einen Tag nach dem Terroranschlag, bei dem sechs ihrer Mannschaftskameraden verletzt wurden. Einer der Sportler berichtete noch auf dem Flughafen von den Ereignissen:“Kurz vor dem Stadion gibt es einen Kreisverkehr. Dort habe ich einen Knall gehört, wie von einem Feuerwerkskörper, habe es aber nicht weiter beachtet. Und dann waren da plötzlich die beiden weißen Autos, einer stieg aus und eröffnete das Feuer.”

Der Fahrer des Teambusses habe durch seine rasche Reaktion Schlimmeres verhindert, ohne ihn hätte die Mannschaft vermutlich Tote zu beklagen, so der Mannschaftskapitän. Pakistans Innenminister machte für den Anschlag Islamisten verantwortlich:“Die Demokratie Pakistans ist untergraben. Es wurden Ausländer angegriffen, um das Land in Verruf zu bringen. Und wir können nicht ausschließen, dass der Anschlag im Ausland geplant wurde.” Rund ein Dutzend Männer hatten den Konvoi der Nationalmannschaft Sri Lankas am Dienstag mit Sturmgewehren angegriffen. Bei dem Feuergefecht starben sechs Polizisten und ein Zivilist.