Eilmeldung

Eilmeldung

Vertriebene verzichten auf Nominierung Steinbachs

Sie lesen gerade:

Vertriebene verzichten auf Nominierung Steinbachs

Schriftgrösse Aa Aa

Der Bund der Vertriebenen (BdV) hat am Mittwoch die Nominierung seiner heftig umstrittenen Präsidentin Erika Steinbach für den Stiftungsrat des Vertriebenenzentrums in Berlin zurückgezogen. Aus Protest soll einer der drei dem Bund der Vertiebenen zustehenden Sitze im Stiftungsrat nicht besetzt werden.

Die deutsche Regierung äußerte “Respekt” und “Achtung” für die Entscheidung. Die Nominierung Steinbachs war in Polen auf heftige Kritik gestoßen und hatte das deutsch-polnische Verhältnis schwer belastet. Die polnische Regierung wertete den Verzicht auf Steinbach als großen Erfolg. Die geplante Gedenkstätte soll insbesondere an die Vertreibungen nach dem Zweiten Weltkrieg erinnern und nicht nur auf deutsche Opfer beschränkt sein. Damals wurden 14 Millionen Deutsche aus ihrer Heimat vertrieben oder flohen vor der Roten Armee. In Osteuropa wird eine Umdeutung der Geschichte und eine Relativierung der Nazi-Verbrechen befürchtet.