Eilmeldung

Eilmeldung

NATO-Ratstagung hat begonnen

Sie lesen gerade:

NATO-Ratstagung hat begonnen

Schriftgrösse Aa Aa

In Brüssel ist am Donnerstag der NATO-Rat zusammengetreten. Die Außenminister der 26 NATO-Staaten beraten über die künftigen Beziehungen des Nordatlantischen Bündnisses zu Russland und das weitere Vorgehen in Afghanistan. Erstmals nimmt die neue US-Außenministerin Hillary Clinton an einem Treffen des NATO-Rats teil.

Zu dessen Beginn zeichnete sich eine breite Mehrheit für eine Wiederaufnahme der institutionellen Beziehungen zwischen dem Nordatlantischen Bündnis und Russland ab. NATO-Generalsekretär Jaap de Hoop Scheffer auf “gemeinsame Interessen mit Russland” hin. Die NATO hatte die Arbeit des NATO-Russland-Rates nach dem russischen Einmarsch in Georgien auf Eis gelegt. Seine Wiederaufnahme bedeute jedoch nicht, dass die NATO von der Verurteilung des russischen Einmarsches und der möglichen Errichtung von russischen Militärbasen in Abchasien und Südossetien abrücke, hieß es in NATO-Kreisen. Angesichts der sich verschlechternden Lage in und um Afghanistan ist die NATO verstärkt auf gute Beziehungen zu Moskau angewiesen. In dieser Woche hatte Russland über sein Hoheitsgebiet erstmals Nachschublieferungen für die US-Truppen in Afghanistan zugelassen. Die NATO möchte vor allem diese Zusammenarbeit ausweiten.