Eilmeldung

Eilmeldung

Opel will möglicherweise 11.000 Stellen streichen

Sie lesen gerade:

Opel will möglicherweise 11.000 Stellen streichen

Schriftgrösse Aa Aa

Opel will möglicherweise bis zu 11.000 Stellen streichen. Das berichtet das Nachrichtenmagazin “Der Spiegel”. Als Alternative sehe die deutsche General Motors-Tochter die Streichung von lediglich 3.500 Stellen bei einer gleichzeitigen Senkung von Löhnen und Gehältern. Den Angaben zufolge könnten die Werke in Bochum und Eisenach, sowie das Werk im belgischen Antwerpen geschlossen werden. Opel will damit fast 950 Millionen Euro einsparen. Die Verhandlungen zwischen Opel und dem Mutterkonzern General Motors in den USA gehen indes weiter. Nach Angaben des Betriebsrates können sie sich noch über mehrere Wochen hinziehen. Bundeskanzlerin Angela Merkel sieht die Bundesregierung derzeit noch nicht in der Pflicht: “Wir werden helfen, wenn der Nutzen für alle Menschen größer ist als der Schaden. An diesem Punkt sind wir leider noch nicht. Das Konzept muss noch nachgebessert und geklärt werden”, sagte Merkel. Für viele Deutsche ist Opel mehr als nur ein Auto. Volker Diedrichs ist Präsident des Opel-Fanclubs Essen: “Opel ist ein Auto, das nach dem Krieg ganz einfach hier gebaut wurde, im Ruhrgebiet, das heisst, unsere Eltern sind damit gross geworden, wir sind damit gross geworden. Für uns ist das DAS Auto, Einfach nur DAS Auto”, so Diedrichs. Allein in Deutschland sorgen mehr als 25.000 Menschen für den Opel-typischen Sound.