Eilmeldung

Eilmeldung

Tsvangirai verlässt Krankenhaus

Sie lesen gerade:

Tsvangirai verlässt Krankenhaus

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag nach dem schweren Unfall von Simbabwes Ministerpräsident Morgan Tsvangirai hat dessen Partei schwere Vorwürfe gegen die ZANU-Partei von Präsident Robert Mugabe erhoben. Ein Sprecher sagte, es sei kein echter Unfall gewesen, sondern ein perfekt organisierter Anschlag, um den MDC-Vorsitzenden auszuschalten. Tsvangirai konnte das Krankenhaus inzwischen verlassen. Davor erwarteten ihn Dutzende seiner Anhänger. Nach ihrer Auffassung ist die mächtige und berüchtigte ZANU-Clique entschlossen, alles zu tun, um die Koalitionsregierung wieder auf Kurs zu bringen.

Der längjährige Gegenspieler von Präsident Robert Mugabe hatte bei dem Unfall seine Frau Susan verloren, die ihren Veretzungen erlegen war. Tsvangirais Geländewagen war am Freitag etwa 60 Kilometer außerhalb der Hauptstadt Harare mit einem Lastwagen kollidiert und hatte sich danach mehrfach überschlagen. Tsvangirai hatte nach monatelangen Verhandlungen einer Koalitionsregierung mit Mugabes Partei zugestimmt und war erst vor drei Wochen vereidigt wden. Mugabe hatte aber stets betont, dass er weiter die Macht in der Hand hält.