Eilmeldung

Eilmeldung

Al-Baschir lässt Islamisten-Chef frei

Sie lesen gerade:

Al-Baschir lässt Islamisten-Chef frei

Schriftgrösse Aa Aa

Im Sudan ist der Führer der islamistischen Opposition, Hassan Al-Turabi, aus der Haft entlassen worden. Al-Turabi wurde am frühen Montagmorgen ohne Begründung aus dem Gefängnis in Port Sudan entlassen und in die Hauptstadt Khartum geflogen.

Der Chef der Islamistischen Volkskongresspartei war einer der ideologischen Hintermänner des Staatsstreichs von Präsident Omar Hassan Al-Baschir im Jahre 1989. Seit seiner Niederlage im Machtkampf mit Al-Baschir 2000 steht er in Opposition zum Präsidenten. Als er vor zwei Monaten Al-Baschir aufforderte, sich dem Internationalen Strafgerichtshof zu stellen, wurde er festgenommen. Auf einer Kundgebung in der Hauptstadt von Nord-Darfur, Al-Fascher, drohte Präsident Al-Baschir am Sonntag Hilfsorganisationen, den UNO-Friedenstruppen und Diplomaten die Ausweisung an, falls sie sich nicht an die Gesetze des Landes hielten. Der Internationale Strafgerichtshof hatte am Mittwoch einen Internationalen Haftbefehl gegen Al Baschir erlassen. Daraufhin sind bereits dreizehn Hilfsorganisationen des Landes verwiesen worden.