Eilmeldung

Eilmeldung

Pöttering mahnt nach Amoklauf europäisches Handeln an

Sie lesen gerade:

Pöttering mahnt nach Amoklauf europäisches Handeln an

Schriftgrösse Aa Aa

Nach der Blutat von Winnenden hat die Gewerkschaft der Polizei einen besseren Schutz von Schulen gefordert. Familienministerin Ursula von der Leyen regte Erziehungspartnerschaften zwischen Eltern und Lehrern an, um Gefahren im Vorfeld zu erkennen.

Der Präsident des Europäischen Parlaments, Hans-Gert Pöttering, forderte Konsequenzen in ganz Europa: “Diese Tragödie findet erst sechs Monate nach einem ähnlich schrecklichen Amoklauf in einer Schule in Kauhajoki, Finnland, statt. Es ist unsere Aufgabe als verantwortungsvolle Politiker in der Europäischen Union und in allen Mitgliedstaaten, unser Möglichstes zu tun, damit solche Taten rechtzeitig erkannt und verhindert werden können.” Seit dem Amoklauf von Erfurt 2002 hat Deutschland seine Waffengesetze verschärft, den Zugang zu gewaltverherrlichenden Computerspielen erschwert. Die Tatwaffe von Winnenden hatte der Vater des Amokläufers legal besessen, aber nicht sicher verwahrt.