Eilmeldung

Eilmeldung

Schuhe auf Bush: Drei Jahre Gefängnis

Sie lesen gerade:

Schuhe auf Bush: Drei Jahre Gefängnis

Schriftgrösse Aa Aa

Der irakische Journalist, der im vergangenen Dezember auf einer Pressekonferenz in Bagdad Schuhe auf den damaligen amerikanischen Präsidenten geworfen hatte, ist zu drei Jahren Haft verurteilt worden. Die Anklage lautete auf “Angriff auf einen ausländischen Präsidenten”.

Die Höchststrafe für eine solche Tat beträgt nach irakischem Recht 15 Jahre Haft. Muntasser Al-Saidis Verteidiger sagte, sein Klient habe drei Jahre bekommen, man wolle nun doch keine Berufung einlegen. Al-Saidis Bruder ist jedoch erbost über das Urteil. Er schimpfte, die Amerikaner hätten den Prozess bestimmt, das Urteil sei von Bush persönlich gesprochen worden. Bush selbst hatte allerdings damals gesagt, seinetwegen müsse der Mann nicht bestraft werden. Das Ganze sei “keine große Sache”.