Eilmeldung

Eilmeldung

Israelische Regierung startet Versuch zur Befreiung Shalits

Sie lesen gerade:

Israelische Regierung startet Versuch zur Befreiung Shalits

Schriftgrösse Aa Aa

Die scheidende israelische Regierung hat einen letzten Versuch zur Befreiung von Gilad Shalit unternommen. Der israelische Soldat war im Juni 2006 von palästinensichen Militanten in den Gazastreifen verschleppt worden. Israel ist bereit, im Austausch gegen Shalit Hunderte inhaftierte Palästinenser freizulassen. Regierungschef Ehud Olmert, der in der kommenden Woche aus dem Amt scheidet, sagte nach der Sitzung des Kabinettsan diesem Sonntag, zwei hochrangige Sondergesandte seien zu Verhandlungen nach Ägypten gereist. Sie würden dort noch am sleben Aben versuchen, ein Abkommen zur Freilassung Shalits zu erreichen.

Das neue Parlament soll am Dienstag zu seiner konstituierenden Sitzung zusammenkommen. Medienberichten zufolge haben die rechtsorientierte Likud-Partei von Benjamin Netanjahu und die Kadima der bisherigen Außenministerin Zipi Livni wieder Gespräche über eine Regierungskoalition aufgenommen. Sie waren wegen eines Streits über die künftige Palästinenserpolitik abgebrochen worden. Netanjahu hatte nach der Wahl im vergangenen Monat den Auftrag zur Regierungsbildung erhalten.