Eilmeldung

Eilmeldung

"Discovery" auf dem Weg zur ISS

Sie lesen gerade:

"Discovery" auf dem Weg zur ISS

Schriftgrösse Aa Aa

Die US-Raumfähre “Discovery” ist bei ihrem sechsten Versuch erfolgreich ins All gestartet.

Ursprünglich hätte sie bereits Anfang Februar abheben sollen. Der Start hatte sich jedoch wegen Ventilproblemen mehrfach verzögert. In der vergangenen Woche musste auch der fünfte Startversuch kurzfristig wegen eines Lecks an einer externen Wasserstoff-Leitung verschoben werden. An Bord der Raumfähre befinden sich sieben Astronauten, die am späten Dienstag abend an der Internationalen Weltraumstation ISS eintreffen sollen. Wichtigste Aufgabe der knapp zweiwöchigen Mission ist es, den vierten und damit letzten Solarflügel für die Raumstation zu liefern und zu installieren.