Eilmeldung

Eilmeldung

Volksabstimmung in Aussicht gestellt

Sie lesen gerade:

Volksabstimmung in Aussicht gestellt

Schriftgrösse Aa Aa

Der Präsident von Madagaskar, Marc Ravalomanana, hat unter dem Druck der Opposition nun eine Volksabstimmung zur Lösung der Krise angeboten. Vor Tausenden Anhängern sagte er, wenn es sein müsse, werde er ein Referendum ansetzen, davor habe er keine Angst. Er wolle jedoch klar stellen, dass er nach wie vor die Macht habe, auch über das Militär. “Ich bin der Präsident von Madagaskar und wir halten uns an die demokratischen Spielregeln”, sagte Ravalomanana.

Oppositionsführer Andry Rajoelina ist anderer Meinung. Er habe die Macht und auch die Kontrolle über die Streitkräfte, erklärte der ehemalige Radiomoderator und Ex-Bürgermeister der Hauptstadt vor seinen Anhängern. Wer nun wirklich die Armee auf seiner Seite hat, ist unklar. Es heißt, auch innerhalb der hochrangigen Militärs herrsche Zwist. Als der Präsident 2002 sein Amt antrat, galt er als Hoffnungsträger für die ost-afrikanische Insel. Heute nennen Spötter ihn Madagaskars Berlusconi. Verdoppelt soll der millionenschwere Unternehmer sein Privatvermögen während seiner Amtszeit haben, und die Bevölkerung hungert. In dem Machtkampf zwischen Präsident und Opposition wurden seit Jahresbeginn über 130 Menschen getötet.