Eilmeldung

Eilmeldung

Entlassungen und Einsparungen bei Nokia

Sie lesen gerade:

Entlassungen und Einsparungen bei Nokia

Schriftgrösse Aa Aa

Nokia streicht rund 1700 Stellen. Der finnische Mobiltelefon-Konzern setzt damit die Sparziele um, die er bereits im Januar angekündigt hatte. Zur Zeit arbeiten rund 61.500 Menschen für Nokia. Insgesamt sollen so in den kommenden Monaten rund 700 Millionen Euro eingespart werden.

Grund ist der Einbruch der Nachfrage: Es wird erwartet, dass in diesem Jahr weltweit der Markt für Handys um rund 10 Prozent schrumpfen wird. Nokia hatte bereits im letzten Quartal des vergangenen Jahres 15 Prozent weniger Handys verkauft als im Vorjahr. Nun soll in vielen Bereichen gespart werden: Sowohl in Forschung und Entwicklung, als auch im Vertrieb und Marketing sind Einschnitte geplant. Nokia ist international Marktführer im Bereich der Mobiltelefone und im eigenen Land mit Abstand das größte Unternehmen.