Eilmeldung

Eilmeldung

Machtkampf in Madagaskar verschärft sich

Sie lesen gerade:

Machtkampf in Madagaskar verschärft sich

Schriftgrösse Aa Aa

Andry Rajoelina triumphiert in der Hauptstadt Madagaskars. In Antananarivo zeigte sich der 34-jährige ehemalige Diskjockey in Siegerpose. Für ihn und seine Anhänger stehe der Kampf kurz vor dem erfolgreichen Ende, erklärte eine Sprecherin. Seit Wochen hatte Rajoelina den Rücktritt von Präsident Marc Ravalomanana gefordert. Er nannte ihn einen Diktator, der die Tropeninsel wie ein Privatunternehmen führe.

Jetzt hat der Präsident die Konsequenzen aus dem Machtkampf gezogen und die Macht dem ranghöchsten aktiven Militär übertragen. Dem Vizeadmiral Appolite Ramaroson. Und der hält es mit der Opposition. Der Päsident hält sich nun an einem geheimgehaltenen Ort auf. Dort wird er von seinen Anhängern geschützt. Die Afrikanische Union verurteilte das Vorgehen des jungen Rajoelina als Putschversuch. Soldaten patroullieren inzwischen vor den Präsidentenpalast. In dem blutigen Machtkampf sind bisher mehr als 140 Menschen getötet worden. Westliche Diplomaten erklärten, die Machtübergabe an das Militär bedeute nicht den Rücktritt des Präsidenten. Das Miltär übe lediglich die Macht aus, müsse diese aber auf Anordnung des Präsidenten an ihn wieder abtreten.