Eilmeldung

Eilmeldung

Rajoelina ist Übergangspräsident auf Madagaskar

Sie lesen gerade:

Rajoelina ist Übergangspräsident auf Madagaskar

Schriftgrösse Aa Aa

Der Oppositionspolitiker Andry Rajoelina ist der neue Übergangspräsident Madagaskars. Nach wochenlangen Unruhen wurde ihm die Macht übertragen, die der in Bedrängnis geratene bisherige Präsident Marc Ravalomonana zuvor dem Militär übergaben hatte. Rajoelina versprach, in zwei Jahren abzuhalten. Der erst 34-Jährige war im Februar als Bürgermeister der Hauptstadt Antananarivo entlassen worden. “Ich bin mit dem Amt des Präsidenten betraut worden und will alles in meiner Macht liegende tun”, sagte er vor Anhängern. Madagaskar liegt vor der Ostküste Afrikas und hat rund 20 Millionen Einwohner. Der frühere Präsident Ravalomanana hat seinen Amtssitz verlassen. Wo er sich zur Zeit aufhält, ist unklar. Rajoelina wirft ihm Willkür und Machtmissbrauch vor. In dem Machtkampf sind in den vergangenen Wochen mehr als 140 Menschen ums Leben gekommen. Der Verwaltungspalast Ravalomananas war zuletzt vom Militär belagert worden. Die Lage in der Hauptstadt bleibt weiterhin angespannt. Die Europäische Union und die Afrikanische Union haben wiederholt vor einer verfassungswidrigen Machtübernahme gewarnt. Madagaskar zählt zu den ärmsten Ländern der Welt.