Eilmeldung

Eilmeldung

Vorsätze für den Frühlingsgipfel

Sie lesen gerade:

Vorsätze für den Frühlingsgipfel

Schriftgrösse Aa Aa

Einen Tag vor dem Frühjahrsgipfel hat EU-Kommissionschef José Manuel Barroso die Staats- und Regierungschefs zu einer einheitlichen Linie aufgerufen. Es ist zugleich das letzte Treffen vor dem G20-Gipfel in London, wo an einer neuen Weltfinanzarchitektur gezimmert wird – also die letzte Möglichkeit für die Staats- und Regierungschefs, sich bei strittigen Themen im Kampf gegen die Finanzkrise zu einigen.

Nach Angaben des Europaexperten Daniel Gros wird der De la Rosière-Bericht eine wesentliche Rolle auf dem Gipfel spielen. Er empfiehlt, einen systematischen europäischen Rat zu schaffen. Der soll detaillierte Informationen über alle europäischen Banken besitzen. Die Finanzmarktakteure werden sich wohl in Zukunft genauer auf die Finger sehen lassen müssen. Eine Forderung vor dem Gipfel ist auch, dem Protektionismus eine Absage zu erteilen. Außerdem ist eine Reform des Internationalen Währungsfonds geplant. Barroso forderte die europäischen Regierungen auf, dafür zu sorgen, dass die Banken wieder Kredite vergeben. Familien bräuchten Hypotheken – angesichts steigender Arbeitslosigkeit.