Eilmeldung

Eilmeldung

Demo für Wasserversorgung von Murcia

Sie lesen gerade:

Demo für Wasserversorgung von Murcia

Schriftgrösse Aa Aa

Im südostspanischen Murcia haben etwa 500.000 Menschen für die Wasserversorgung ihrer Region demonstriert. Noch ist sie nicht gefährdet, 2015 aber könnte sich die Lage dramatisch verschlechtern. Es geht dabei vor allem um das Nass, das in der Landwirtschaft benötigt wird. Dieses bezieht Murcia aus der Nachbar-Region Kastilien-La Mancha, die in sechs Jahren in die Autonomie entlassen werden könnte und dann Murcia möglichwerweise den Hahn zudreht. Seit 1980 wird die Provinz mit Wasser aus einem Überleitungskanal versorgt, der die Flüsse Tajo und Segura miteinander verbindet. Landwirtschaft und Tourismus gäbe es ohne dieses Wasser kaum. Ob Kastilien-La Mancha autonom wird, darüber entscheidet in diesen Tagen das Parlament in Madrid.

.