Eilmeldung

Eilmeldung

Fritzl bereut seine Taten

Sie lesen gerade:

Fritzl bereut seine Taten

Schriftgrösse Aa Aa

Er bereue aus ganzem Herzen, was er seiner Familie angetan habe, waren die letzten Worte Joseph Fritzls vor Gericht, der wegen Mordes durch unterlassene Hilfe, Sklaverei, Inzest und fortgesetzter Vergewaltigung schuldig gesprochen wurde. Der 73-Jährige aus dem österreichischen Amstetten wird bis zu seinem Tod hinter Gittern bleiben. Wahrscheinlich im Gefängnis Wien-Mittersteig, in dem auch Vollzug für psychisch kranke Täter möglich ist. Bis zu seiner Überweisung nach Wien bleibt Fritzl im Gefängnis in Sankt Pölten.