Eilmeldung

Eilmeldung

Israel: Mehr Zeit für Regierungsbildung

Sie lesen gerade:

Israel: Mehr Zeit für Regierungsbildung

Schriftgrösse Aa Aa

Israels designierter Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hat zwei Wochen zusätzliche Zeit zur Regierungsbildung bekommen. Präsident Schimon Perez gestand ihm die Fristverlängerung zu, um zu versuchen, auch Koalitionspartner außerhalb der rechten und religiösen Parteien mit in die Regierung zu holen. Mit letzteren verfügt Netanjahu im Parlament schon über die absolute Mehrheit, für die Regierung möchte er jedoch eine breitere Basis.

Während die Zentristen von Kadima bislang eine Regierungsbeteiligung ablehnen, hat Verteidigungsminister Ehud Barak von der sozialdemokratischen Arbeitspartei Interesse bekundet. Er hofft, seinen Posten behalten zu können und den Rechtsruck in der Regierung etwas zu mildern. In seiner Partei ist der Einstieg in eine solche Koalition aber umstritten, nächste Woche soll darüber bei einer Sondersitzung entschieden werden.