Eilmeldung

Eilmeldung

Grenze zu Mexiko soll schärfer überwacht werden

Sie lesen gerade:

Grenze zu Mexiko soll schärfer überwacht werden

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA wollen ihre Sicherheitsmaßnahmen an der Grenze zu Mexiko drastisch verstärken. Washington reagiert damit auf die dramatisch gestiegene Kriminalität durch Drogenkartelle. So sollen die Polizeieinheiten an der Grenze verdoppelt und die Eisenbahnstrecken zu 100 Prozent überwacht werden, teilte der stellvertetende Justizminister David Ogden am Dienstag mit.

“Das FBI schafft eine Aufklärungsgruppe Südwest, die sich auf mit den Drogenkartellen verbundene Korruption, Entführung und Erpressung konzentriert. Wie bei der Zerschlagung der Cosa Nostra werden die neuen Ressourcen auf bestehende Strukturen zur Zerschlagung der Mexikanischen Drogenkartelle aufbauen”, sagte Ogden bei der Vorstellung des Programms in Washington. Einer der wichtigsten Übergänge an der über 3000 Kilometer langen Grenze zwischen Mexiko und den USA ist Ciudad Juárez. Dort sind im Krieg der Kartelle im vergangenen Jahr über 1600 Menschen getötet worden. Der mexikanische Präsident Felipe Calderón schickte zur Bekämpfung der Drogenkartelle 5000 Soldaten nach Ciudad Juárez. In der vergangenen Woche haben US-Grenzschützer knapp 1000 Waffen und 4,5 Millionen $ sichergestellt, die für mexikanische Drogenkartelle bestimmt waren.