Eilmeldung

Eilmeldung

Wachwechsel in der ISS

Sie lesen gerade:

Wachwechsel in der ISS

Schriftgrösse Aa Aa

Die Internationale Weltraumstation ISS hat vorerst drei Astronauten weniger an Bord. Sie kehren auf die Erde zurück. Nach dem geglückten Ausfahren der Sonnensegel zur Energiegewinnung, verfügt die Station erstmals über ausreichend Strom. Denn schon machen sich drei weitere Astronauten bereit auf den Weg in den Orbit. Sie starten am Donnerstag vom Kosmodrom Baikonur in Kasachstan in einer Sojusrakete zur ISS und docken dort am Sonnabend an. Die Raumfähre Discovery wird die drei anderen Astronauten dann heil zur Erde zurückgebracht haben. Kirk Shireman, stellvertretender ISS-Manager erklàrte: “Sie sind die letzten einer Drei-Personen-Crew. Sie verrichten die Abschlusarbeiten an den Systemen. Die Systeme auf der Erde werden so vorbereitet, dass endlich sechs Personen permanent in der Raumstation leben können.”

Im nächsten Jahre werden die Shuttle-Flüge der Discovery zur Internationalen Raumstation eingstellt.