Eilmeldung

Eilmeldung

Sojus auf dem Weg zur ISS

Sie lesen gerade:

Sojus auf dem Weg zur ISS

Schriftgrösse Aa Aa

Die Sojus-Trägerrakete ist vom Weltraumbahnhof Baikonur in Kasachstan gestartet. Pünktlich um 12.49 Uhr. Neun Minuten später befand sie sich bereits auf der Erdumlaufbahn. Ihr Ziel: Die Internationale Raumstation ISS. Dort wird sie, wenn alles klappt, am Samstag um 14.14 Uhr andocken.

Im Kontrollzentrum des Kosmodroms waren alle Beteiligten mit dem bisherigen Verlauf der Raumfahrtmission zufrieden. Die 19. Langzeitcrew, die sich auf dem Weg zur ISS aufgemacht hat, hat die Aufgabe, die Weltraumstation auf den vollen Betrieb mit sechs Mann Dauerbesatzung vorzubereiten. Vor ihrer Weltraumreise wurden die drei Sojusastronauten noch gesegnet. Mit arn Bord ist auch der 60-jährige Dollarmilliardär Charles Simonyi. Er hat für seinen zweiten Trip zur ISS mehr als 44 Millionen Euro bezahlt. Er ist frisch verheiratet. Seine junge Frau sagte, sie liebe ihn wegen seines Sinns für Humor. Am 7. Juni kehrt er wieder zur ihr auf die Erde zurück.