Eilmeldung

Eilmeldung

Frieden für Tschetschenien

Sie lesen gerade:

Frieden für Tschetschenien

Schriftgrösse Aa Aa

In Grosny wird gebaut. Aufgebaut. 10 Jahre nach dem bitteren Konflikt zwischen Russland und Tschtschenien herrscht Ruhe im Land. Jetzt überlegt das überlegene Russland, wie es mit ihrer Provinz umgehen will. Die Sicherheitsstandards sind hoch und so ist Präsident Dimiti Medwedew der Auffassung, dass die Restriktionen gegen die Tschetschenen verringert werden könnten und meinte: “Die Lage hat sich stabilisiert. Die Menschen leben normal. Häuser werden gebaut, Gebäude saniert. Die sozialen Probleme werden gelöst. Wir müssen überlegen, ob weitere anti-Terror Aktionen gegen die legale Regierung dort vornehmen müssen.”

1991 erklärte sich die russische Tschetschenien einseitig für unabhängig. Russland setzte alle Mittel ein, ihre abtrünnige Teilrepublik wieder in den Vielvölkerstaat zu holen. Im Dezember 1994 marschierten russische Truppen in Tschetschenien ein. Sie gingen massiv gegen die Hauptstadt Grosny vor. Hunderte Soldaten fiellen. Tausende Menschen wurden verletzt und Grosny fast vollständig zerstört.