Eilmeldung

Eilmeldung

Proteste gegen Präsident Bakijew

Sie lesen gerade:

Proteste gegen Präsident Bakijew

Schriftgrösse Aa Aa

In der zentralasiatischen Republik Kirgistan ist es in zahlreichen Städten zu Protesten gegen Präsident Kurmanbek Bakijew gekommen.

In der Haupstadt Bischkek protestierten rund 1000 Menschen friedlich. Die Opposition wirft dem Präsidenten vor, die nötigen Wirtschaftsreformen nicht umgesetzt zu haben. Sie hätten versucht, die Probleme ohne Kundgebungen zu lösen, unterstrich die Vorsitzende der Sozialdemokratischen Partei. Aber die Regierung hätte die Arbeit der Nicht-Regierungsorganisationen gesetzlich eingeschränkt. Bakijew hatte vor einer Woche angekündigt, sich Ende Juli erneut zum Staatsoberhaupt wählen lassen zu wollen. Ein Gegenkandidat ist nicht in Sicht und Bakijew hat die Unterstützung Moskaus. Kirgistan gehört zu den ärmsten Ländern in Zentralasien. Es wurde schwer von der globalen Finanzkrise getroffen und musste um internationale Unterstützung bitten. Experten beklagen seit der Parlamentswahl vor zwei Jahren Rückschritte in der demokratischen Entwicklung der Republik.