Eilmeldung

Eilmeldung

USA stellen neue Afghanistan-Strategie vor

Sie lesen gerade:

USA stellen neue Afghanistan-Strategie vor

Schriftgrösse Aa Aa

Die USA stellen heute ihre neue Strategie für den Krieg in Afghanistan vor. Erste Elemente dieser Strategie sind aus Regierungskreisen schon bekannt geworden:

So sollen viertausend Soldaten als Ausbilder nach Afghanistan – zusätzlich zu den siebzehntausend, die dort ohnehin neu stationiert werden. Afghanische Sicherheitskräfte könnten dann einmal selbst in stärkerem Maße den Kampf gegen die Taliban und Al-Kaida führen. Ein Schwerpunkt der neuen Strategie von Präsident Barack Obama wird offenbar auch sein, dass sie den Nachbarn Pakistan einbezieht. Der Präsident habe eine Beurteilung gewollt, sagt sein Sprecher Robert Gibbs, nicht nur für ein Land und einen Ort – sondern zum ersten Mal mit der Sicht auf die ganze Region. Zu eng sind die beiden Länder verbunden; das unwegsame Grenzgebiet bietet den Islamisten eine Zuflucht, in der sie auch gut sieben Jahre Krieg überstanden haben – allen voran wahrscheinlich der Chef von Al-Kaida, Osama bin Laden. Aus ihren Verstecken heraus haben sie sich wieder neu organisiert: Ein Sieg ist für Amerika und den Westen bisher nicht in Sicht. Auch Obama hat das schon eingestanden, ebenso wie bei seinem Besuch in Washington gerade erst der NATO-Generalsekretär.