Eilmeldung

Eilmeldung

Bank von Spanien übernimmt Sparkasse

Sie lesen gerade:

Bank von Spanien übernimmt Sparkasse

Schriftgrösse Aa Aa

Die spanische Zentralbank hat erstmals in der gegenwärtigen Finanzkrise ein vom Zusammenbruch bedrohtes Geldinstitut übernommen. Die Bank von Spanien stellte die angeschlagene Sparkasse Caja Castilla-La Mancha unter ihre Kontrolle. Der Verwaltungsrat der CCM wurde abgesetzt.

CCM — eine regionale Sparkasse in Mittelspanien — hat nach eigenen Angaben rund eine Million Kunden. Nach einer Sondersitzung des Kabinetts sagte Finanzminister Pedro Solbes, CCM habe erhebliche Liquiditätsprobleme, die etwa 17 Millarden Euro Einlagen von Sparern seien jedoch gesichert. “Die Sparkassen sind solvent, genau wie das gesamte Finanzsystem”, versicherte Solbes. “Hinsichtlich der Sparkassen bin ich recht gelassen. Sind sie langfristig völlig immun? Das lässt sich unmöglich sagen, falls wir weiterhin Liquiditätsprobleme haben wie bisher.” Dank strenger Kontrollen durch die Finanzaufsichtsbehörden haben Spaniens Banken die Krise bisher weitgehend unbeschadet überstanden. Wegen des Endes des spanischen Immobilienbooms leiden viele Sparkassen jedoch unter Kreditausfällen.