Eilmeldung

Eilmeldung

Taliban-Überfall auf Polizeischule in Lahore

Sie lesen gerade:

Taliban-Überfall auf Polizeischule in Lahore

Schriftgrösse Aa Aa

Bei einem Überfall auf eine Polizeischule in der ostpakistanischen Stadt Lahore sind am Montag mindestens 13 Menschen getötet worden. Etwa 90 Personen wurden verletzt. Die schwerbewaffneten Angreifer verschanzten sich in der Polizeiakademie und nahmen mehrere Polizeischüler als Geiseln. Den ganzen Tag über lieferten sie sich heftige Feuergefechte mit Spezialeinheiten von Polizei und Militär, bevor diese nach etwa acht Stunden Gebäude stürmten und die Geiseln befreiten.

Bei den Angreifern handelte es sich nach Angaben des Innenministeriums um Kämpfer des pakistanischen Taliban-Kommandeurs Baitullah Mehsud. Das Kommando hatte am frühen Morgen die Außenmauern des Ausbildungszentrums überwunden und sofort das Feuer auf exerzierende Polizeischüler eröffnet. Zu diesem Zeitpunkt hielten sich etwa 900 Personen auf dem Gelände auf. Bei der Befreiungsaktion der Polzei sprengten sich drei Geiselnehmer in die Luft, ein vierter war bereits zuvor erschossen worden. Drei der Angreifer wurden von den Sicherheitsorganen festgenommen. Vor einem Monat war das Cricket-Team Sri Lankas bei seinem Besuch in Lahore überfallen worden. Sechs Polizisten des Begleitschutzes und der Busfahrer des Teams wurden getötet. Die Angreifer konnten entkommen.