Eilmeldung

Eilmeldung

Britischer Abzug aus dem Irak beginnt

Sie lesen gerade:

Britischer Abzug aus dem Irak beginnt

Schriftgrösse Aa Aa

Nach sechs Jahren im Irak beginnen die britischen Truppen heute ihren endgültigen Abzug. Gut viertausend Soldaten sind noch im Land; am Anfang des Feldzugs waren es noch mehr als zehnmal so viele. Großbritannien war damit im Irak der wichtigste Verbündete der USA. Die britischen Truppen kümmerten sich um den Süden des Landes, rund um die Stadt Basra.

Das Kommando über den verbliebenen Stützpunkt in der Nähe des dortigen Flughafens wird heute offiziell an die Amerikaner übergeben. Die meisten britischen Soldaten verlassen den Irak bis Ende Juli und werden in ihre Kaserne im deutschen Paderborn zurückverlegt. Nur rund vierhundert werden noch etwas länger bleiben, als Ausbilder für die irakische Armee. Am Wochenende hielt die irakische Armee schon eine Abschiedsfeier für die Briten ab. Seit über einem Jahr sind die Iraker selbst verantwortlich für die Provinz Basra; Ende 2007 hatte die britische Armee das Gebiet an die irakischen Sicherheitskräfte übergeben.