Eilmeldung

Eilmeldung

Peres ermahnt Netanjahu: Am Frieden festhalten

Sie lesen gerade:

Peres ermahnt Netanjahu: Am Frieden festhalten

Schriftgrösse Aa Aa

Die neue Regierung Israels hat ihr Amt angetreten, begleitet von Kritik und schlechten Umfragewerten. Präsident Shimon Peres mahnte bei der Übergabezeremonie, am Friedensprozess festzuhalten.

Der neue Ministerpräsident Benjamin Netanjahu hatte Verteidigung und die Wirtschaftskrise als Kernpunkte seiner Arbeit genannt. Er wolle aber auch den Rat seines Vorgängers Ehud Olmert suchen, so Netanjahu. In der Residenz des Präsidenten waren auch alle 30 Minister zugegen: Es ist das größte und am weitesten nach rechts lehnende Kabinett in der israelischen Geschichte. Einer Umfrage der liberalen israelischen Tageszeitung Haaretz zufolge sind bereits mehr als die Hälfte der Israelis mit der Regierung unzufrieden. Peres forderte, an der Zwei-Staaten-Lösung festzuhalten. Netanjahu hat sich dazu nicht bekannt. Er will stattdessen die Siedlungen im Osten Jerusalems ausbauen. Das würde die Gründung eines palästinensischen Staates gefährden.