Eilmeldung

Eilmeldung

Gipfel mit schottischem Bio-Lachs eröffnet

Sie lesen gerade:

Gipfel mit schottischem Bio-Lachs eröffnet

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einem Arbeitsessen im Amtssitz des britischen Premierministers in der Downing Street ist am Mittwochabend der G-20-Gipel eröffnet worden. Für die deutsche Bundeskanzlerin Angela Merkel ist der Gipfel gar “entscheidend für die Zukunft der Welt”.

Bei schottischem Bio-Lachs, walisischer Lammschulter und Eiern aus Freilandhaltung von Prinz Charles englischem Öko-Landgut, zubereitet von TV-Star-Koch Jaime Olivier und sozial benachteiligten Jugendlichen, begannen die Staats- und Regierungschefs die im Vorfeld aufgetretenen Meinungsverschiedenheiten auszuräumen. Während die Kontinentaleuropäer keine neuen Konjunkturprogramme aber eine stärke Regulierung der Finanzmärkte fordern, sehen Amerikaner, Briten und Japaner das etwas anders. Zuvor hatte die Queen die Gipfelteilnehmer im Buckingham Palast empfangen. US-Präsident Obama und Ehefrau Michelle gewährte sie als einzigen eine 20-minütige Privataudienz. Die G20 vertreten zwei Drittel der Weltbevölkerung, erbringen fast 90 Prozent der weltweiten Wirtschaftskraft und wickeln rund 80 Prozent des Welthandels ab.