Eilmeldung

Eilmeldung

Gut 120 Festnahmen bei G-20-Gipfel

Sie lesen gerade:

Gut 120 Festnahmen bei G-20-Gipfel

Schriftgrösse Aa Aa

Während der Proteste zum Londoner G-20-Gipfeltreffen sind 122 Menschen festgenommen worden. Das teilte die Polizei mit.

Die meisten Festnahmen ereigneten sich demnach am Mittwoch, dem Hauptprotesttag. Auch gestern kam es aber noch einmal zu Kundgebungen. Sie konzentrierten sich zum einen auf den Tagungsort der Staats- und Regierungschefs in den Londoner Docklands, zum anderen erneut auf das Finanzviertel der britischen Hauptstadt, die City rund um die Bank von England. Die Polizei untersucht weiter den Tod eines Mannes während der Proteste. Entgegen ersten Annahmen handelte es sich aber offenbar nicht um einen Demonstranten. Der 47-jährige Mann arbeitete demnach in einem Zeitungsladen und war auf dem Weg von dort nach Hause. Nach Zeugenaussagen brach er in der Nähe der Notenbank zusammen; er starb auf dem Weg zum Krankenhaus. Einzelheiten soll heute eine Obduktion klären.