Eilmeldung

Eilmeldung

Voronins Ära endet

Sie lesen gerade:

Voronins Ära endet

Schriftgrösse Aa Aa

In Moldawien wird ein neues Parlament gewählt. Dazu sind rund 2,6 Millionen Wahlberechtigte an die Urnen gerufen. Insgesamt bewerben sich 1400 Kandidaten um die 101 Sitze im Parlament.

Experten zufolge werden die Kommunisten ihre Regierungsmehrheit verlieren. Deren Chef, Präsident Vladimir Voronin, kann zum Ablauf seiner zweiten Amtszeit nicht noch einmal kandidieren, da das Staatsoberhaupt in Moldawien nur zweimal in Folge gewählt werden kann. Das ärmste Land Europas hofft schon lange auf einen EU-Beitritt. Dies wird jedoch durch den eingefrorenen Konflikt um die abtrünnige Region Transnistrien verhindert. Eine Lösung scheint nicht in Sicht. Die unter russischem Einfluss stehende Region verwehrt ihren Bürgern auch die Teilnahme an der Parlamentswahl. Mit dem amtlichen Endergebnis wird Montagmorgen gerechnet.