Eilmeldung

Eilmeldung

Fujimori schuldig gesprochen

Sie lesen gerade:

Fujimori schuldig gesprochen

Schriftgrösse Aa Aa

Ein Gericht in Lima hat den früheren peruanischen Präsidenten Alberto Fujimori in einem Prozess wegen Menschenrechtsverletzungen für schuldig befunden. Es verurteilte ihn zu 25 Jahren Haft. Es wird damit gerechnet, dass Fujimori Einspruch einlegt. Der 70-Jährige stand wegen zweier Massaker in den Jahren 1991 und 1992 mit insgesamt 25 Toten und zwei Entführungsfällen vor Gericht. Die Staatsanwaltschaft hatte eine 30-jährige Haftstrafe gefordert. Die Urteilsverkündung erfolgte unter strengen Sicherheitsvorkehrungen rund um das Gerichtsgebäude in Lima. Sowohl Anhänger als auch Gegner Fujimoris hatten sich dort versammelt. Fujimori war 2000 wegen zahlreicher Korruptionsaffären sowie wegen Wahlbetrugs innenpolitisch unter Druck geraten und hatte während einer Auslandsreise seinen Rücktritt erklärt und anschließend im japanischen Exil gelebt.