Eilmeldung

Eilmeldung

Daimler-Hauptversammlung: Tiefrote Zahlen

Sie lesen gerade:

Daimler-Hauptversammlung: Tiefrote Zahlen

Schriftgrösse Aa Aa

Der deutsche Autobauer Daimler hat – von der Krise schwer angeschlagen – in Berlin seine Hauptversammlung abgehalten und den Anteilseignern tiefrote Zahlen präsentiert.

Umweltschützer warfen den Stuttgartern vor, mit ihren Luxusautos massiv zur Klimaverschmutzung beizutragen. Ähnliche Kritik äußerte ein Kleinaktionär: “Daimler hat die falschen Autos. Die müssen kleine Wagen haben und Opel kaufen, dann haben sie eine kleinere Modellpalette.” Unter Beschuss kam der Konzern auch von der Belegschaft. Betriebsrat Michael Clauss meint: “Ich würde jetzt die Eigentümer dieses Unternehmens zur Kasse bitten. Und ich würde auch Lohn und Arbeit gerechter verteilen. Ich würde Arbeitszeit verkürzen aber mit vollem Lohnausgleich.” Daimler-Chef Dieter Zetsche kündigte Maßnahmen zur Einsparung von zwei Milliarden Euro an, wenn er denn mal zu Wort kam. Der Konzern schüttet zwar eine Dividende aus (es sind 60 Cent), doch sprach der Daimler-Chef von einer Jahrhundertkrise für die Branche.