Eilmeldung

Eilmeldung

Algerien: Bouteflika kann mit 3. Amtszeit rechnen

Sie lesen gerade:

Algerien: Bouteflika kann mit 3. Amtszeit rechnen

Schriftgrösse Aa Aa

Bei den Präsidentschaftswahlen in Algerien kann Amtsinhaber Abdelazis Bouteflika mit einer Bestätigung rechnen. Es wäre für den 72jährigen, der am Morgen in Begleitung zweier Neffen und seines Bruders seine Stimme abgab, bereits die dritte Amtszeit.

Aus Mangel an Chancen gegen den amtierenden Präsidenten hatten drei Kandidaten bereits vor der Wahl ihre Kandidatur zurückgezogen. Im Rennen blieb neben vier weiteren Louisa Hanoune von der linksgerichteten Arbeiterpartei. Sie hofft mit der Wahl auf einen Wandel: “Wir müssen mit diesem Ein-Parteien-System brechen, damit das Volk wieder für sich selbst spricht. Und offenbar ist es gerade dabei zu sagen, dass es etwas zu sagen haben will”. Gegen Mittag lag die Wahlbeteiligung bei knapp 30 Prozent. Das Augenmerk richtet sich darauf, wie viele Menschen der Präsident für seine Wiederwahl mobilisieren kann. Nach eigenen Aussagen wünscht sich Bouteflika eine “überwältigende Mehrheit” für eine weitere fünfjährige Amtszeit. 2004 hatte er 85 Prozent der Stimmen erhalten. 160.000 Polizisten sichern den Urnengang ab, da neben einigen Oppositionellen auch der nordafrikanische Arm des Terrornetzwerks El Kaida zu einem Boykott der Präsidentenwahl aufgerufen hatte. Ergebnisse werden am Freitag erwartet.