Eilmeldung

Eilmeldung

Georgien: Ruhe vor dem Sturm

Sie lesen gerade:

Georgien: Ruhe vor dem Sturm

Schriftgrösse Aa Aa

Georgiens Opposition bereitete sich am Morgen auf Tag drei der Straßenproteste vor. Anhänger der Opposition blockierten mit ihren Wagen die Zufahrt zum Parlamentsgebäude in der Hauptstadt Tiflis. Oppossitionsführer kündigten an, ihre Kampagne gegen den Präsidenten landesweit weiter zu führen. Die Proteste hätten nur ein einziges Ziel: den Rücktritt des Präsidenten Michail Saakaschwili. Sobald er zurücktrete, werde man aufhören zu protestieren.

In Tiflis und anderen Orten hatten gestern wieder zehntausende Oppositionsanhänger den Rücktritt des Staatschefs gefordert. Sie blockierten dessen Amtssitz und die Zentrale des staatlichen Fernsehens. Die Opposition wirft dem Präsidenten vor, demokratische Reformen zu unterdrücken. Auch gibt sie ihm die Schuld am russischen Einmarsch im vergangenen Sommer.