Eilmeldung

Eilmeldung

Ostermärsche gegen Krieg und Gewalt

Sie lesen gerade:

Ostermärsche gegen Krieg und Gewalt

Schriftgrösse Aa Aa

Mit Protestmärschen haben mehrere tausend Menschen für Frieden und Abrüstung demonstriert. Für dieses Wochenende sind nach Angaben der Organisatoren, Ostermärsche in mehr als als 70 Städten geplant. Die Kriege im Irak und in Afghanistan stehen im Mittelpunkt der Kritik. Ein Mann sagt: “Wir können Kriege, die Lösung von Konflikten, Meinungsverschiedenheiten in der Welt nur ohne Gewalt lösen. Krieg war nie eine Lösungsmöglichkeit.”

Auch die NATO und die Rolle Deutschlands wurden Kritisiert. Eine Frau meint: “ Wir finden einfach die massenhaften Kriege in der Welt sehr schlimm. Und wir führlen uns sehr verbunden mit den Menschen die darunter leiden. Die finden zwar hier nicht statt, die Kriege. Aber Deutschland ist immerhin der dritt- oder viertgrösste Waffenproduzent, d.h. die Waffen, die hier produziert werden landen auch irgendwo.” Eine so grosse Resonanz wie in den 60er bis 80er Jahren, erziielen die Ostermärscher heute nicht mehr.