Eilmeldung

Eilmeldung

Regierungsgegner setzen Proteste in Bangkok fort

Sie lesen gerade:

Regierungsgegner setzen Proteste in Bangkok fort

Schriftgrösse Aa Aa

Nach neuen Protesten von Regierungsgegnern hat sich die Lage in Thailand dramatisch zugespitzt. Demonstranten brachten mindestens einen Panzer der Armee in ihren Besitz. Hunderte forderten vor dem Innenministerium in Bangkok die Freilassung eines ihrer Anführer. Dort verlas Regierungschef Abhisit Vejjajiva eine Erklärung zum Ausnahmezustand. Als er das Gebäude verließ, griffen Demonstranten seinen Fahrzeugkonvoi an. Thailändischen Medienberichten zufolge entkam Abhisit mit knapper Not, als Soldaten Warnschüsse abfeuerten. Zu den Sonderregelungen zählt ein Versammlungsverbot für mehr als fünf Personen. Die Regierungsgegner hatten am Samstag in Pattaya ein Konferenzzentrum gestürmt und den Abbruch eines Gipfeltreffens der Staats- und Regierungschefs der sogenannten ASEAN-Migliedsländer erzwungen. Die Demonstranten sind Anhänger des vor zwei Jahren vom Militär gestürzten Regierungschefs Thaksin Shinawatra.