Eilmeldung

Eilmeldung

Weltsicherheitsrat will Raketentest verurteilen

Sie lesen gerade:

Weltsicherheitsrat will Raketentest verurteilen

Schriftgrösse Aa Aa

Im Ringen um eine Antwort auf den Start einer nordkoreanischen Langstreckenrakete zeichnet sich ein Kompromiss im Weltsicherheitsrat ab. In einem US-Entwurf wird der Start verurteilt. Am Montag soll der Sicherheisrat die Erklärung verabschieden. Aufgrund des Widerstands Chinas und Russlands wird es aber keine neue Resolution geben.

Die amerikanische UN-Botschafterin zeigte sich dennoch zufrieden: Der Text mache deutlich, so Susan Rice, dass der Start gegen die UN-Resolution 1718 verstoße. Nordkorea werde darin aufgefordert, auf weitere Starts zu verzichten und – ebenso wie alle Mitgliedstaaten – die Verpflichtungen der Resolution 1718 zu erfüllen. In Pjöngjang feierte Nordkoreas Machthaber Kim Jong Il mit einer Militärparade seine Wiederwahl. Durch das Muskelspiel mit dem Westen könnte er seine Macht festigen. Laut Nordkorea handelte es sich bei dem Start vor einer Woche nicht um einen verbotenen Raketentest, sondern um den Start eines Satelliten.