Eilmeldung

Eilmeldung

Thailand vor neuen Ausschreitungen?

Sie lesen gerade:

Thailand vor neuen Ausschreitungen?

Schriftgrösse Aa Aa

In Bangkok herrscht gespannte Ruhe. Die Armee steht bereit. Die Auseinandersetzungen zwischen dem Militär und Regierungsgegnern sind noch nicht beendet. Die Überreste der Schlacht vom Vortag sind überall zu sehen. Aufgestachelt von dem geflüchteten ehemaligen Regierungschef Thaksin Shinawatra wollen die Demonstranten erst aufgeben, wenn die Regierung gestürzt ist. Einige Tausend haben die Nacht hinter Barrikaden im Regierungsviertel verbracht. Bei den Auseinandersetzungen am Montag waren zwei Menschen getötet worden. Nach Polizeiangaben wurden sie von Demonstranten erschossen. Die Polizei benutzt nach eigenen Angaben nur Platzpatronen. Mehrere Menschen wurden verletzt. Ministerrpäsident Abhisit Vejjajiva sagte: “Ich bedauere die Vorfälle zwischen der Polizei und Anwohnern rund um den Regierungssitz.”

In der Nacht war es zu schweren Ausschreitungen gekommen. Regierungschef Abhisit hatte die Demonstranten mehrfach zum friedlichen Abzug aufgefordert. In Bangkok gilt seit Sonntag der Ausnahmezustand. Polizei und Armee haben Sondervollmachten erhalten. Die Versammlung von mehr als fünf Menschen ist verboten.