Eilmeldung

Eilmeldung

UN-Sicherheitsrat verurteilt Raketenstart

Sie lesen gerade:

UN-Sicherheitsrat verurteilt Raketenstart

Schriftgrösse Aa Aa

Der UN-Sicherheitsrat hat den jüngsten nordkoreanischen Raketenstart verurteilt. Der Test habe gegen ein Verbot der Vereinten Nationen verstoßen, hieß es. Die Sanktionen gegen das kommunistische Land sollen nun verschärft werden. Der Präsident des UN-Sicherheitsrats, Claude Heller, sagte, man verlange, dass Nordkorea keinen weiteren Raketenstart unternehme.

Eine Resolution scheiterte aber am Widerstand Russlands und Chinas. Nordkorea hatte vor gut einer Woche eine Rakete gestartet und erklärt, damit einen Satelliten ins All geschossen zu haben. Die Rakete wurde vom Musudan-ri im Nordosten des Landes abgefeuert. Viele Länder glauben aber, dass das Regime um Nordkoreas Machthaber Kim Jong-il eine militärische Langstreckenrakete getestet hat. Kim hatte sich nach dem Start feiern lassen. Die Südkoreaner haben Angst vor einer Rakete aus dem Norden. In Seoul gingen Menschen auf die Straße, um ein Ende der Tests zu fordern.