Eilmeldung

Eilmeldung

Internationale Hilfe für Haiti

Sie lesen gerade:

Internationale Hilfe für Haiti

Schriftgrösse Aa Aa

Haiti bekommt Finanzhilfen in Höhe von rund 240 Millionen Euro. Darauf hat sich eine Geberkonferenz in Washington geeinigt. Der Karibikstaat ist durch die Weltwirtschaftskrise und vier Hurrikane im vergangenen Jahr noch tiefer in Armut gesunken. Die Regierung in Port-au-Prince geht davon aus, dass allein der Wiederaufbau fast 800 Millionen Euro kostet.

Bei der Geberkonferenz machten rund 40 Länder und Organisationen mit – auch die USA. Washington hatte die internationale Gemeinschaft zur Unterstützung von Haiti aufgerufen. Haitis Premierministerin, Michèle Pierre-Louis dankte für die Soforthilfe. Man strebe weiter nach Entwicklung und Demokratie. Haiti gilt als eines der ärmsten Länder der Welt. Die Menschen leiden unter den steigenen Preisen für Nahrungsmittel und Benzin. Experten warnen davor, dass es deswegen erneut zu politischer Instabilität und Unruhen kommen könnte.